top of page

Jahresrückblick 2023

Aktualisiert: 1. Jan.

Wow, was für ein Jahr. Mein halbes Leben hat sich in diesem Jahr verändert.



Nordic Walking für Anfänger, krankenkassen zertifiziert in Garbsen
Lerne Nordic Walking!

Läuft! Steht auf meiner Mütze, ich muss sagen, sie hat recht.


2023, was für ein Jahr. Am meisten hat mich tatsächlich die Ausbildung zur Yogalehrerin verändert. Mein Lebenswunsch hat sich erfüllt, ich habe meinen Job gewechselt, mich nebenberuflich selbstständig gemacht und habe jetzt im Dezember tatsächlich etwas Zeit, um das alles erst einmal wirken zu lassen. Wir als lernende Yoginis in der Ausbildung haben immer das Problem gehabt, dass wir nach unseren wundervollen Unterrichtstagen im Ausbildungsinstitut, geschützt in unserer "Yoga-Bubble", immer wieder knallhart auf den Boden der Tatsachen und des unerfüllenden Alltags gefallen sind. Jede von uns wusste, wenn diese inspirierenden Tage vorüber sind, fallen wir wieder in ein tiefes, dunkles Loch. In das Loch der Fremdsteuerung, der Hektik und der Unachtsamkeit mit uns selbst. Nach spätestens 2 Tagen heisst es wieder blind funktionieren, durchhalten, Abends kaputt ins Bett fallen. Als die Prüfungen dann vorbei waren und es dem Ende zu ging, traf ich eine Entscheidung. NEIN! Ich möchte mich weiterhin so lebendig und glücklich fühlen! Ich möchte selbstbestimmt sein und selbst am Steuerungspult meines Lebens sitzen! Ich möchte Entscheidungen treffen, Verantwortung übernehmen und MEINEN Weg gehen! Ich möchte mutig sein und keinen tristen, eingelatschten Pfad mehr entlang trotten, ich möchte Yoga unterrichten! Meditation und Achtsamkeit lehren und selbstständig arbeiten! Ich möchte entscheiden, mit welchen Kund/innen ich zusammen arbeiten möchte, welche Zielgruppen ich unterrichten will! Ich möchte mein Leben nach meinen Stärken und Schwächen ausrichten und meine Zeit selbst bestimmen. Und trotzdem möchte ich Sicherheit und Inseln, in denen ich mich entspannen kann. In meinem neuen Job traf ich auf bekannte Gesichter wieder, ich wusste, was mich dort erwarten würde. Und zwar eine TOP Leitung und Führung, Unternehmenswerte, die mit meinen übereinstimmen und wieder die Flexibilität, die ich mit meinen beiden Kindern zum arbeiten brauche.

Eine Teilnehmerin aus unserem Teachertraining meinte mal zu mir; Kim wenn du erst einmal gekündigt hast, dann werden genau die Angebote zu dir kommen, die du dir wünscht. Mach Platz für die Dinge, die du machen möchtest und alles kommt dann automatisch zu dir. Und wie recht sie hat. Gerade klingelte das Telefon und die VHS bekundete ihr Interesse an meinen Kursen. Dann habe ich eine Anfrage für musikalische Früherziehung in einer Musikschule bekommen. Meine Onlinekurse werden zertifiziert, so dass ich von Zuhause aus arbeiten kann und die Teilnehmer/innen sogar ihr Geld von der Krankenkasse wieder bekommen können. Ich habe meinen eigenen Podcast veröffentlich! -> Nordic Walking - der Podcast! Ja! Genau das ist der Weg, den ich mir vorgestellt habe. Und mein größter Wunsch für die Zukunft ist ja tatsächlich, dass ich sogar im Urlaub vom Camper aus Kurse geben kann und ich dann mit den Kindern und meinem Mann eine etwas längere Reise unternehmen kann, bevor sie Schulpflichtig werden. Dieser Weg ist noch lang, aber die Grundsteine dafür lege ich mir gerade selbst. Woher ich diese Energie habe? Tja, ich schätze, ich kann das Prana mittlerweile ziemlich gut in meinem Körper halten, so dass es mir für meine Träume und Wünsche zur Verfügung steht ;-D

Im November diesen Jahres habe ich eine weitgreifende Entscheidung getroffen, und zwar keinen Alkohol mehr zu trinken. Das hat zum einen persönliche, familiäre Gründe, zum anderen aber auch gesundheitliche Gründe. In meiner Familie gibt es die ganze Palette an Krankheiten, die das Alter so zu bieten hat. Von Krebs über Schlaganfällen und Herzinfarkten, Schilddrüse, Diabetes, Demenz und Depressionen, ich könnte mir also etwas hübsches aussuchen in diesem Krankheitsroulette, oder aber ich beginne JETZT aktiv dagegen etwas zu tun. Mit fast 40 Jahren kann ich fast alles, was ich bisher vergurkt habe, wieder reparieren oder rückgängig machen, wie zum Beispiel Leber, Darm und Herzkreislaufsystem. Ich rauche nicht, trinke keinen Alkohol und konsumiere nur wenig tierische Produkte, achte auf mein positives Mindset und meditiere regelmäßig. Bewegungstechnisch habe ich mein Berufsleben nun soweit umgestellt, dass ich bereits im Arbeitsalltag für ein gesundes Bewegungsausmaß sorgen kann (Nordic Walkingkurse, Yogakurse...). Ich bin gespannt, wie das neue Jahr 2024 mit diesen gesunden Vorsätzen läuft und werde euch weiterhin informieren, wobei dies tatsächlich keine guten Vorätze sind, sondern schon bereits umgesetzte Veränderungen. Weitere Vorsätze sind konsequentes Fernhalten von negativen Einflüssen, weiterer beruflicher Ausbau meiner Teilselbstständigkeit und das zielstrebige Verfolgen meiner Träume und Ziele!

Ich bin so glücklich über meine Entscheidungen in diesem Jahr und genieße die Zeit mit meiner Familie im Moment sehr. Ich wünsche auch Euch einen guten Abschluss des Jahres 2023 und einen positiven, mutigen Start ins neue Jahr! Traut euch, Dinge die euch nicht gut tun, loszulassen. Traut euch JA zu Dingen zu sagen, die euch glücklich machen und ihr euch wünscht! Denkt daran, dass ihr nur dieses eine Leben habt und das es sehr wohl zählt, ob IHR glücklich seid. Ich wünsche euch das Beste, Namasté eure Kim!



80 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page